Fettsäuren

Fettsäuren-Screening

Fette (Lipide) sind die Energielieferanten schlechthin. Sie haben den höchsten Brennwert und liefern mit ca. 9 kcal (37 kJ) pro Gramm etwa doppelt so viel an Energie wie Proteine oder Kohlenhydrate. Bestimmte Bestandteile von Fetten sind für den Körper wichtige Nährstoffe – zum Beispiel in Form von essenziellen Fettsäuren. Maximal 30 % des täglichen Energiebedarfs sollten Jugendliche und Erwachsene über Fette aufnehmen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass eine zu hohe Gesamtfettaufnahme von Fettsäuren mit einem ungünstigen Muster der Fettsäuren („Fettqualität“) mit gesundheitlichen Einschränkungen u.a. starkes Übergewicht, erhöhten Blutfettwerten, Bluthochdruck oder Herzerkrankungen in Verbindung gebracht wird.
Neben der Versorgung des Körpers mit Energie und lebensnotwendigen Fettsäuren, dienen Fette außerdem als Bestandteil von Körperstrukturen wie Zellmembranen oder als Ausgangssubstanz für andere biologisch aktive Stoffe. Fette wirken dem Verlust von Körperwärme entgegen und bieten somit einen guten Schutz gegen Kälte. Außerdem ist Fett im Organismus Polster- und Stützelement, so u.a. bei inneren Organen wie den Nieren.
Nahrungsfette sind Träger fettlöslicher Vitamine (Vitamine A, D, E und K), die für den Körper lebensnotwendig sind. Ohne Fette ist der Körper nicht in der Lage diese richtig zu verwerten. Die fettlöslichen Vitamine A, E und K sind im Übrigen selbst fettähnliche Stoffe, die vom Körper nicht hergestellt werden können, d.h. sie sind ebenfalls essenziell und müssen durch die Nahrung aufgenommen werden. Nicht zuletzt sind Fette Träger von Geschmacks- und Aromastoffen in der Nahrung.
Gesättigten Fettsäuren sind für den Menschen nicht essentiell, d.h. der Körper kann sie selbst auch aus anderen Nahrungsinhaltsstoffen wie Glukose (Zucker) oder Eiweißen herstellen. Vertreter der gesättigten Fettsäuren sind z.B. Butter-, Myristin-, Capryl-, Caprin-, Capron-, Palmitin- und Stearinsäure.
Ungesättigte Fettsäuren werden unterteilt in einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Ungesättigte Fettsäuren sind überwiegend enthalten in pflanzlichen Nahrungsmitteln wie Pflanzenölen, Ölfrüchten (z.B. Oliven), Nüssen und Samen sowie in fettem Fisch (z.B. Lachs, Makrele oder Hering). Besonderes Augenmerk gilt den mehrfach ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Sie sind essentiell. Zwei weitere mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind in der Nahrung von besonderer Bedeutung: Dabei handelt es sich um die langkettige Eicosapentaen- (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), beide sind in o.g. fetten Fischen enthalten. Omega-3-Fettsäuren können das Risiko für Bluthochdruck und koronare Herzerkrankungen senken und die Blutfettwerte, ADHS, Demenz und Alzheimer positiv beeinflussen. Omega-6-Fettsäuren können dem Risiko für Fettstoffwechselstörungen sowie einer koronaren Herzkrankheit (KHK) entgegenwirken.
Der Fettsäuren-Screening hilft, die Mangelzustände in Ihrem Körper zu finden. Steigern Sie also Ihre Lebensfreude. Eine Gelegenheit für jeden, der es sich wert ist, maximale Lebensenergie mit mehr Selbstvertrauen, Vitalität und Effizienz zu haben. Buchen Sie Ihr Fettsäuren-Screening.

Kaffeepause mit Freunden

Gerne bieten wir Ihnen im Voraus eine persönliche Beratung unter info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794 an.

LEISTUNGSUMFANG

Die Labordiagnose umfasst die folgenden Tests:
Fettsäuren-Screening
Myristinsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure, Arachinsäure, Behensäure, Palmitoleinsäure, Ölsäure, Alpha-Linolensäure, Eicosapentaensäure (EPA), Docosahexaensäure (DHA), Linolsäure, gamma-Linolensäure, Homo-gamma-Linolensäure, Arachidonsäure Omega-3-Fettsäuren-Index
zum Preis von 249 €